08.12.2015

Veröffentlichung b4p 2015 t.o.m. Pharma

Dritte Auflage des Studiensatelliten

b4p t.o.m. Pharma ist eine einzigartige Studie, um Käufer und Verwender von "Over the Counter" (OTC) -Produkten zu entschlüsseln und Zielgruppen im Pharmamarkt noch besser planbar zu machen.

Die bestehende Kooperation mit der GfK SE für den Studiensatelliten wird auch in diesem Jahr fortgeführt.

Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen: Vor allem jetzt im Herbst und Winter ist die typische Grippesaison. Insgesamt haben 4,56 Millionen Deutsche, das sind 7,1% der Bevölkerung, laut b4p 2015 t.o.m. Pharma in den letzten zwei Jahren zwei und mehr Käufe von Grippemitteln getätigt. Dabei tun sich einige Berufsgruppen besonders hervor: Von den Menschen, die in Berufen im Sektor Gesundheit/Medizin/Pflege arbeiten und die damit ein besonders hohes Risiko haben, sich mit Grippe-Viren zu infizieren, kaufen sogar 9,4% solche Präparate - sei es zur Behandlung oder zur Prophylaxe.

Diese und viele weitere Informationen sind in der aktuellen t.o.m. Pharma enthalten. Die Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK), Herausgeberin von best for planning (b4p) und best for tracking (b4t), hat den Studiensatelliten heute zum dritten Mal veröffentlicht. Der Satellit bietet auch in diesem Jahr detaillierte Auswertungsmöglichkeiten zu 27 Indikationsbereichen und vier unterschiedlichen GfK-Käufertypen (Marken-/Empfehlungs-/Preis- und Wechselkäufer).

b4p t.o.m. Pharma ist ab sofort in mds zählbar. Die Studie wird von Lizenznehmern getragen, die auch Lizenznehmer von b4p sind. Die Daten sind daher nur von diesen lizensierten Partnern auswertbar. Zusätzlich besteht für die Lizenznehmer und Werbungtreibenden die Möglichkeit, Sonderzielgruppen, wie die kundenindividuellen Zusammensetzungen von Indikationen und Marken, in das Tool fusionieren zu lassen. Weitere Informationen zur Studie und deren Bestellung finden Sie unter www.b4p.media. 

drucken