Zielgruppendefinition

Zielgruppendefinition

Damit Sie einen Überblick bekommen, wie die Zielgruppendefinition im neuen mds online funktioniert, stellen wir Ihnen hier ein Video-Tutorial mit den wichtigsten Informationen zur Verfügung.

Die Zielgruppendefinition wurde komplett überarbeitet. Statt der oft unübersichtlichen Klammern arbeitet das neue mds jetzt mit einer übersichtlichen Blockstruktur. Dadurch werden auch komplizierte Zielgruppen anschaulich dargestellt.

Die neuen Verknüpfungsblöcke, welche Verknüpfungen und Zielgruppen-Merkmale enthalten, dienen dazu, die enthaltenen Merkmale mit „und“, „oder“ oder „3 von 4“ zu verbinden. Da neben Merkmalen auch weitere Verknüpfungsblöcke verbunden werden können, ist es so möglich, jede denkbare Zielgruppe zu definieren.

Die Bedienung orientiert sich dabei an der aus MDS 5.x gewohnten Vorgehensweise, gleichzeitig wird die Zielgruppendefinition durch die Blockstruktur übersichtlicher und durch neue Features wie die Rückgängig-Funktion oder das Verschieben von Blöcken flexibler und komfortabler.

Startbildschirm Zielgruppen-Definition

Weiterhin können jetzt mehrere Zielgruppen gleichzeitig definiert werden, die dann in allen weiteren Analysen wechselweise zur Verfügung stehen. Dadurch muss nicht mehr zwischen den Fenstern der Zielgruppendefinition und anderen Analysen hin und her gewechselt werden.

Definition von mehreren Zielgruppen parallel möglich
drucken